Über Ramp-Up.me

Du möchtest Dein nächstes Event barrierefrei durchführen, um es für ein großes, vielfältiges Publikum zu öffnen? Ramp-Up.me gibt Dir Tipps, wie Dein Veranstaltungsort barrierefreier wird, wie Du mehr Vielfalt in Dein Programm bekommst und wie Deine Kommunikation mehr Menschen erreicht. Was schon mal hilft: ein Bewusstsein für Barrieren, ein Netzwerk vielfältiger Kontakte und eine vorausschauende Planung.

Foto: Andi Weiland | Gesellschaftsbilder.de

Hintergrund

Die gesellschaftliche Vielfalt und Teilhabe auf der Bühne und den Zuschauerrängen zu fördern, ist unser Ziel. Wir wünschen uns, dass sich zunehmend Eventveranstalter*innen dazu entschließen freiwillig auf Inklusion und Barrierefreiheit zu setzen. Darüber hinaus gibt es allerdings auch gesetzliche Grundlagen, die VeranstalterInnen zum Umdenken verpflichten.
Die Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen, die 2009 in Deutschland in Kraft getreten ist, schreibt vor, dass Menschen mit Behinderung ein Recht darauf haben, an der Gesellschaft teilzuhaben. Auch im Grundgesetz steht, dass behinderte Menschen nicht diskriminiert werden dürfen.

Foto: Andi Weiland | Gesellschaftsbilder.de

Team

Hinter Ramp-Up.me stecken der Ruby Berlin e.V. und der Sozialhelden e.V. Die Sozialhelden sind ein Team aus Medienschaffenden mit und ohne Behinderung aus Berlin, die verschiedene Projekte im Sinne der Inklusion auf den Weg gebracht haben: unter anderem die Karte „Wheelmap.org“, in der man weltweit rollstuhlgerechte Orte markieren kann; das Onlineportal „Leidmedien.de“, das Tipps für eine klischeefreie Sprache über behinderte Menschen in den Medien gibt; die Fotodatenbank „Gesellschaftsbilder.de“, die Fotos auf Augenhöhe für JournalistInnen zur Verfügung stellt; das Videoprojekt „Die Andersmacher“, das Menschen mit Behinderung zeigt, die einen anderen Weg gehen, als den, der ihnen so manches Mal von der Gesellschaft nahegelegt wird.

Foto: Andi Weiland | Gesellschaftsbilder.de

Idee

Florian Gilcher, Raul Krauthausen, Holger Dieterich

Redaktion

Lilian Masuhr, Judyta Smykowski, Silke Georgi (Englisch)

Design

Adina Hermann

Fotos

Andi Weiland, N. Lackner, Mosjkan Ehrari, Lilian Masuhr, Michael Bause

Foto: Andi Weiland | Gesellschaftsbilder.de

Brauchst du individuelle Beratung für die nächste Veranstaltung? Oder kennst Du eine Veranstaltung, die mit gutem Beispiel vorangeht? Eine hilfreiche Adresse, die wir übersehen haben? Dann kannst Du uns hier kontaktieren:

Impressum

Ramp-Up.me ist ein Projekt des Sozialhelden e.V.

SOZIALHELDEN e.V. ist im Vereinsregister des Amtsgerichtes Charlottenburg unter der VR-Nummer 28655 eingetragen.

Sozialhelden e.V.
c/o Immobilien Scout GmbH
Andreasstr. 10
10243 Berlin
info @ sozialhelden.de

Vereinssitz: Berlin
Registergericht: AG Charlottenburg, Vereinsregister VR 28655

Vorstand: Raúl Krauthausen
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 5 TMG: SOZIALHELDEN e.V., Raúl Krauthausen (Anschrift wie oben)